Aktuelle Tipps

Jetzt fallen die Nadeln

 

 

Ab September beginnen Nadelgehölze und immergrüne Laubgehölze (z.B. Rhododendren) damit, ältere Nadeln und Blätter abzuwerfen. Dies ist kein Grund zur Sorge. Meist vergilben nur die dreijährigen Blätter, in trockenen Jahren auch jüngere. Wie viel Laub abgeworfen wird, schwankt von Jahr zu Jahr. Mit diesem „Laubputz“ reduzieren die Bäume und Sträucher ihre Verdunstungsfläche. So verbrauchen sie im Winter weniger Wasser und die Gefahr der Frosttrocknis wird verringert. Aber Achtung: Fallen auch diesjährige Nadeln und Blätter ab, ist das ein Alarmzeichen für einen Schädlingsbefall, Mangelerscheinungen oder schädliche Umwelteinflüsse.

 

Feuerwanzen

 

Feuerwanzen treten an warmen sonnigen Tagen oft in Scharen auf, bevorzugt unter Linden und Robinien. Sie ernähren sich überwiegend von den abgefallenen Samen dieser Bäume. Zu beobachten sind Feuerwanzen jedoch auch in Gärten, wo sie als vermeintliche Schädlinge ausgemacht werden. An dieser Stelle können wir beruhigen - diese Tiere sind für die Gartenkulturen völlig harmlos. Erfreuen Sie sich einfach am munteren Treiben dieser geselligen Wanze.

 

Für Vögel und andere Fressfeinde ist die Feuerwanze ungenießbar, da sie ein widerlich schmeckendes und zudem giftiges Abwehrsekret ausscheidet. Die rot-schwarze Färbung wirkt zusätzlich als Warntracht.

 

 

 

 

 

 

Rasendüngung im Herbst?

 

 

Wenn die Tage kürzer und kälter werden ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um im Garten noch einmal Hand anzulegen. Doch gehört auch eine Rasendüngung dazu? „Ja“ – lautet die eindeutige Antwort. Dabei empfiehlt sich spezieller Herbstrasendünger. Dieser besitzt eine besondere Zusammensetzung der Nährstoffe Stickstoff, Phosphor und Kalium. Insbesondere der hohe Kaliumgehalt sorgt für einen kräftigen und dichten Rasen, eine erhöhte Frostresistenz sowie eine bessere Trittfestigkeit. Die zusätzlich enthaltenen Nährstoffe Magnesium und Eisen führen dazu, dass der Rasen für lange Zeit eine tiefgrüne Grasfarbe aufweist.

 


 

Ziergartendünger Herbst

 

Es handelt sich dabei um einen rein organischen Dünger mit viel Kalium zur speziellen Herbstdüngung von Ziersträuchern, Rosen, Stauden, Hecken und Obstgehölzen im Garten als auch in Kübeln und Kästen. Durch den hohen Kaligehalt werden die Pflanzen sehr gut auf den Winter vorbereitet, weil die Widerstandsfähigkeit gegen Frost, Schädlinge und Trockenheit deutlich gesteigert wird.

 

Ziergartendünger Herbst ist in der 3-kg-Schachtel erhältlich.

 

 

 

 

 

 

Achtung Frostspanner!

 

 

Die flugunfähigen Weibchen des kleinen Frostspanners klettern bald die Obstbäume zur Eiablage in die Baumkrone empor (nach dem ersten Nachtfrost). Im Frühjahr fressen die Raupen dann die aufbrechenden Knospen und die sich entfaltenden Blätter. Deshalb müssen Sie jetzt vorsorgen und Ihre Bäume mit Raupenleim oder Raupenleimringen präparieren. Sowohl Raupenleim als auch Raupenleimringe finden Sie in unserem Sortiment.

 


 

 

 

 

 

 

 

Buchsbaum

 

 

 

Der Gewöhnliche Buchsbaum, Buxus sempervirens, ist in den letzten Jahren durch diverse auftretende Krankheiten und Schädlinge in Misskredit geraten. Dabei gehört diese uralte tolle Blattschmuckpflanze schon fast zum Kulturgut einheimischer Gärten. Die schnittverträgliche, immergrüne Pflanze liebt kalkhaltige Böden. Eine regelmäße Kalkung (am besten 2 x pro Jahr) ist sehr wichtig. Zusätzlich können wir Blattspritzungen mit Meeresalgenkalk sehr empfehlen. Die Pflanzen werden dadurch insgesamt gestärkt und sind deutlich weniger anfällig gegenüber pilzlichen Krankheiten und Schädlingen.

 


 

Farbensolo in allen Blättern

 

 

Das Wasser im Boden wird bald gefrieren und kann dann nicht mehr über die Wurzeln aufgenommen werden. Die meisten Laubbäume und Sträucher müssen Ihre Blätter abwerfen. Sie holen sich vorher noch die wertvollsten Stoffe zurück. Das große Molekül Chlorophyll wird in den Zellen zerlegt und seine kostbarsten Bestandteile in die überwinternden Teile abtransportiert. Die Blätter verlieren ihre grüne Farbe, und es werden jene Farbstoffe sichtbar, die bis dahin zwar vorhanden, vom Blattgrün aber überdeckt waren: Xanthophylle leuchten zum Beispiel gelb und Karotene färben orange bis orangerot.

Klee-Gartencenter in Leipzig

Sprüche / Zitate

 

Im Herbst steht in den Gärten die Stille für die wir keine Zeit haben.

 

Victor Auburtin

 

 

Öffnungszeiten

Montag – Freitag: 9 – 20 Uhr

Samstag: 9 – 18 Uhr

 

 

Geschenk-Gutschein

Gutscheine

Ihren Gutschein für alle Gelegenheiten und Anlässe erhalten Sie bei uns im Gartencenter an der Kasse oder auch per Post. Sie können zwischen verschiedenen Motiven wählen.

Unsere Gutscheine könne Sie auch telefonisch oder per E-Mail bestellen. Nach Zahlungseingang auf unserem Konto, Sparkasse Leipzig, BLZ 86055592, Kto.-Nr. 1100494495 (IBAN: DE22 8605 5592 1100 4944 95, SWIFT-BIC: WELADE8LXXX), erhalten Sie Ihren Gutschein umgehend per Post.

 

Gutscheine

Wir sind BSW-Partner:

Nutzen Sie die Vorteile der BSW-Bonus-Karte!

Kontakt

Klee Gartenfachmarkt

Olaf Gey GmbH & Co. KG

Köstritzer Straße 1

04207 Leipzig

Tel.: 0341/412981-0

Fax: 0341/412981-10

kontakt@klee-gartencenter-leipzig.de